Der Täter in soll drei mal mit abstrusen Verschwörungstheorien

Der Täter in soll drei mal mit abstrusen Verschwörungstheorien der Polizei vorstellig geworden sein und Beschwerde gegen Gedankenkontrolle beim Generalbundesanwalt eingereicht haben. Dass die Alarmglocken bei den Diensten nicht geläutet haben spricht für ein Totalversagen.